Über die Zeitschrift

Konzept

Internationales Asienforum

Das Internationale Asienforum, eine der wichtigsten wissenschaftlichen Zeitschriften zu Asien, wird seit 1996 vom ABI verlegt (vorher Weltforum Verlag). Die Schriftleitung liegt bereits seit 1978 beim Institut. Die Zeitschrift hat einen Umfang von ca. 400 Seiten pro Jahrgang - erscheint zwei Mal jährlich in Doppelheften -  und wird international vertrieben.

Die Zeitschrift kann direkt beim ABI abonniert werden; es können auch Einzelhefte erworben werden.

Die Print-Version des aktuellen Hefts kann direkt beim ABI-Verlag ⇒ bestellt werden.

Durch eine Kooperation der Bibliothek des Südasien-Instituts, der Universitätsbibliothek Heidelberg und den zwei Redakteuren Clemens Jürgenmeyer und Ann Philipp wurde die Retro-Digitalisierung des Internationalen Asienforums (IAF) 2014 begonnen. Im Laufe des Jahres wurden die Autorinnen und Autoren des IAF mit der Bitte um die Einwilligung zur Digitalisierung der Beiträge angeschrieben. Falls Sie auch für das IAF geschrieben haben und keinen Brief oder E-Mail mit der Bitte um Einwilligung bekommen haben, dann können Sie mit der Bibliothek des Südasien-Instituts Kontakt aufnehmen.

In Abstimmung mit den Redakteuren des IAF sind hier die Hefte des Internationalen Asienforum weltweit kostenfrei online zugänglich (1970-2016).

Open-Access-Richtlinie

Diese Zeitschrift bietet freien Zugang (Open Access) zu ihren Inhalten, entsprechend der Grundannahme, dass die freie öffentliche Verfügbarkeit von Forschung einem weltweiten Wissensaustausch zugute kommt.

Herausgeber/in

Prof. Dr. Claudia Derichs, Philipps-Universität Marburg

Prof. Dr. Jörn Dosch, Universität Rostock

Prof. Dr. Conrad Schetter, Bonn International Center for Conversion (BICC)

Prof. Dr. Uwe Skoda, Universität Aarhus, Dänemark

Wissenschaftlicher Beirat

Prof. Dr. Hans-Dieter Evers

Prof. Dr. Solvay Gerke

Prof. Dr. Michael von Hauff

Prof. Dr. Thomas Heberer

Prof. Dr. Hermann Kulke

Prof. Dr. Gudula Linck

Prof. Dr. Jakob Rösel