Probleme der japanischen Regionalpolitik

  • Peter Baron (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Das Entwicklungsbeispiel der meisten Volkswirtschaften zeigt, daß der wirtschaftliche Wachstumsprozeß sich keineswegs räumlich gleichgewichtig ausbreitet. Vielmehr läßt er Gebiete mit einer relativen Häufung wirtschaftlicher Aktivitäten entstehen, denen gegenüber andere Teilräume im Wirtschaftswachstum relativ Zurückbleiben. Die Regionalpolitik stellt sich unter der Zielsetzung einer räumlich optimalen Allokation der Ressourcen1 die Aufgabe, den räumlichen Ballungsprozeß zu begrenzen und die wirtschaftliche Entwicklung relativ zurückgebliebener Regionen zu fördern.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2018-02-28
Sprache
de