Indien und Russland: Wiederbelebung einer alten Partnerschaft

  • Heinrich Kreft (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Indien hat seine außenpolitische Isolation nach den Nukleartests vom Frühjahr 1998 überwunden. Die Besuche von US-Präsident Clinton im März 2000 und der Gegenbesuch des indischen Premierministers Vajpayee in Washington im September 2000 haben zu einer spektakulären Verbesserung der indisch-amerikanischen Beziehungen geführt. Diese hat den traditionellen Partner Indiens, Russland, in Zugzwang gebracht. Der Besuch Putins in Delhi im Oktober 2000, der erste Besuch eines russischen Präsidenten seit fast acht Jahren, sollte an die einstmals engen Beziehungen in der Zeit des Kalten Krieges anknüpfend die strategische Partnerschaft zwischen beiden Ländern substantiieren und eine allzu enge Partnerschaft zwischen Delhi und Washington verhindern. Die künftige Indienpolitik der neuen US-Administration und der für das erste Halbjahr 2001 vorgesehene Gegenbesuch von Premierminister Vajpayee in Moskau werden darüber Aufschluss geben, ob Russland dieses Ziel erreichen kann.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
  • The statistics covers the time 16. Oktober 2019 to 16. Oktober 2019.
  • The statistics complies to COUNTER Code of Practice.
    More information can soon be found at the FAQ page.
Veröffentlicht
2017-03-15
Sprache
de
Beitragende/r oder Sponsor
GIGA
Schlagworte
Indien; Bilaterale internationale Beziehungen; Russische Föderation; Außenpolitik einzelner Staaten; Wirtschaftsbeziehungen zwischen Ländern; Militärische Zusammenarbeit