Die Privatisierung der Staatsunternehmen: Das Disinvestment-Desaster

  • Hans Christoph Rieger (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Nach den einschneidenden Wirtschaftsreformen im Juni 19911 war man geneigt anzunehmen, dass der Prozess der Liberalisierung der indischen Wirtschaft im Wesentlichen abgeschlossen oder zumindest von diesem Zeitpunkt an ein Selbstläufer sei. Diese Vorstellung hat sich als falsch erwiesen. Es gibt verschiedene Bereiche, zum Beispiel im Außenhandel, bei den offenen und versteckten Subventionen, auf den Finanzmärkten und auf dem Arbeitsmarkt sowie bei den Infrastrukturinvestitionen, in denen noch große Anstrengungen erforderlich sind, um die indische Wirtschaft auch auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig zu machen und damit der Armut im eigenen Lande erfolgreich den Kampf anzusagen.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2017-03-15
Sprache
de
Beitragende/r oder Sponsor
GIGA
Schlagworte
Indien; Wirtschaftsunternehmen; Öffentliches Unternehmen; Privatisierung; Industriepolitik; Indian People's Party; Regierung