Binnen- und außen wirtschaftliche Entwicklung Indiens

  • Elfriede Bierbrauer (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Die indische Wirtschaftsstruktur ist dualistisch: Eine wachsende Mittelschicht von über 70 Millionen Personen verfügt inzwischen über eine ansehnliche Kaufkraft, während die Mehrheit der indischen Bevölkerung größtenteils auf dem Lande lebt und am Wirtschaftskreislauf kaum teilnimmt. Indien verzeichnet eine deutliche Verschiebung vom primären auf den sekundären und tertiären Sektor. Au die Landwirtschaft entfallen nur noch 27,5% auf die Industrie 26,1% und auf den Dienstleistungsbereich bereits 46,4% des BIP. Die Schattenwirtschaft ist erheblich. Nach Schätzungen beträgt sie bis zu 50% des BIP. Die volkswirtschaftliche Entwicklung ist in den letzten Jahren von erheblichen Wachstumsraten gekennzeichnet. Anderseits kämpft die Wirtschaft aber nach wie vor mit Strukturproblemen, die die Entwicklung negativ beeinflussen.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2017-04-04
Sprache
de
Beitragende/r oder Sponsor
GIGA
Schlagworte
Indien; Wirtschaftliche Entwicklung; Binnenwirtschaft; Außenwirtschaft; Wirtschaftsbeziehungen zwischen Ländern; Deutschland