Indien und die VR China in der Weltwirtschaft - Ein Vergleich -

  • Beate Kruse (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Durch die zunehmende Globalisierung der Weltmärkte befindet sich die Weltwirtschaft im Umbruch. Neue Regionen und neue Länder, die bisher kaum am Welthandel teilgenommen haben, drängen in die internationale Arbeitsteilung und wollen von ihr profitieren. Den Schwellenländern, vor allem in Asien, ist es gelungen, sich stärker in die Weltwirtschaft zu integrieren. Mit der schrittweisen Öffnung der Transformationsländer Indien und China vollzieht sich ein historischer Prozeß, bei dem nahezu die Hälfte der Weltbevölkerung in die Weltwirtschaft integriert wird. Trotz vorhandener Gemeinsamkeiten zwischen Indien und China verläuft der eingeleitete Transformationsprozeß dieser Volkswirtschaften sehr unterschiedliche. Unterschiedlich sind auch die Fortschritte bei der Liberalisierung des Außenhandels und demzufolge bei der Integration in die internationale Arbeitsteilung.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
Veröffentlicht
2017-04-04
Sprache
de
Beitragende/r oder Sponsor
GIGA
Schlagworte
Indien; Volksrepublik China; Globalisierung; Weltwirtschaft; Vergleich; Systemtransformation; Liberalisierung; Wirtschaftsbeziehungen zwischen Ländern