Die südkoreanische Innenpolitik 1995/96

  • Manfred Pohl (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Das Jahr 1995 wird sich der südkoreanischen Bevölkerung als Jahr der Katastrophen, der Zusammenbrüche von Bauwerken und politischen Fundamenten einprägen: Im April kamen bei einer Gasexplosion in Taegu 101 Menschen um, im Juni stürzte in Seoul ein Warenhaus ein und begrub mehr als 500 Menschen in den Trümmern. Gegen Jahresende geriet die gesamte politische Struktur ins Wanken: Der ehemalige Präsident Roh Tae-woo gab öffentlich zu, während seiner Amtszeit 500 Mrd. Won „schwarzes“ Vermögen angehäuft zu haben - die meisten Gelder wohl aus Schmiergeldzahlungen; 170 Mrd. Won von diesen 500 Mrd. Won waren als „politische Kriegskasse“ gedacht, also zu Zwecken der Bestechung.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
  • The statistics covers the time 16. Dezember 2019 to 16. Dezember 2019.
  • The statistics complies to COUNTER Code of Practice.
    More information can soon be found at the FAQ page.
  • Starting 01.01.2020, new statistic numbers are released within the first week of the following month.
Veröffentlicht
2018-02-16
Sprache
de
Beitragende/r oder Sponsor
GIGA
Schlagworte
Politische Partei; Gesellschaftliche Opposition/Politische Opposition; Regierungspartei; Reform; Democratic Liberal Party (South Korea); New Korea Party (South Korea); Wahl/Abstimmung; Kommunalwahl; Regionalwahl; Militär; Rechtsstreit; Parlament