Internationalisierter Strukturwandel im Einzelhandel Südkoreas

  • Karin Wessel (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Identifier (Dateien)

Abstract

Noch bis zum letzten Jahrzehnt initiierte die südkoreanische Regierung immer wieder erfolgreich „Buy-Korean“-Kampagnen. Inzwischen ist ein Einkauf beim französischen Carrefour oder US-amerikanischen Walmart für Koreaner – zumindest in der Hauptstadtregion – fast zur Selbstverständlichkeit geworden. Mit Beginn der ersten Schritte zur Liberalisierung des Einzelhandelssektors Ende der 80er-Jahre verzeichnet Südkorea eine dynamische Entwicklung der einzelhandelsbezogenen ausländischen Direktinvestitionen. Die vollständige Öffnung des Einzelhandelssektors 1996, die schnelle Erholung der südkoreanischen Wirtschaft von der Asienkrise 1997, Reallohnsteigerungen, zunehmende Freizeit sowie steigende Einzelhandelsumsätze lassen auch für die Zukunft großes Interesse ausländischer Investoren erwarten.

Statistiken

Last Weeks
KW
Downloads
Current Year
2019
Downloads
Prior Year
2018
Downloads
All Years
Downloads
Logo OA-Statistic
  • The statistics covers the time 23. Oktober 2019 to 23. Oktober 2019.
  • The statistics complies to COUNTER Code of Practice.
    More information can soon be found at the FAQ page.
Veröffentlicht
2018-04-17
Sprache
de
Beitragende/r oder Sponsor
GIGA
Schlagworte
Südkorea; Einzelhandel; Wirtschaftsstruktureller Wandel; Arbeitskräfte/Erwerbspersonen; Unternehmensgröße; Internationaler Vergleich/Ländervergleich; Liberalisierung; Deregulierung (Wirtschaft); Angebot an Gütern und Dienstleistungen; Supermarkt