Morgenrot für Fundamentalisten?

Der Oberste Gerichtshof entschied zu Ayodhya

  • Joanna Slater (Autor/in)
  • Theodor Rathgeber (Übersetzer/in)

Abstract

Anfang November entschied der Oberste Gerichtshof Indiens, dass in Ayodhya ein Hindu-Tempel an der Stelle der 1992 zerstörten Babri-Moschee gebaut werden kann. Das Urteil bedeutet einen großen Sieg für Premierminister Narendra Modi. Ob dieser juristische Schlusspunkt den Streit befrieden kann, kann bezweifelt werden.