Krieg gegen Terror – Krieg gegen Dissens

Von Abgründen und zivilem Widerstand in Pakistan

  • Salman Hussain (Autor/in)
  • Theodor Rathgeber (Übersetzer/in)

Abstract

Das Verschwinden von Menschenrechtler(inn)en und politischen Aktivist(inn)en ist ein Indikator für das allumfassende Überwachungs- und Strafregime im heutigen Pakistan. Frühere Militärregime waren berüchtigt dafür, dass sie Meinungsverschiedenheiten nicht tolerierten. Unter demokratischer Herrschaft scheint das erzwungene Verschwindenlassen jedoch in eine organisierte Form übergegangen zu sein. Was als militärische Taktik zur Bekämpfung militanter Gruppen im Nordwesten Pakistans begann, ist allmählich zu einem Instrument geworden, um politische Meinungsverschiedenheiten und öffentlichen Dissens einzudämmen. Der Autor beschreibt diese Entwicklung.