Herrschsucht und missionarischer Eifer

Tatort Sentinel Island

  • Carola Krebs (Autor/in)
  • Theodor Rathgeber (Autor/in)

Abstract

Am 17. November 2018 landete der 26-jährige Missionar John Allen Chau auf North Sentinel Island (Andamanen) in der Bucht von Bengalen. Er hoffte, die Sentinelen von der „Gefangenschaft Satans“ zu befreien – und wurde dabei getötet. Die Nachricht verbreitete sich durch alle Medien weltweit. Die Sentinelen sind eine der wenigen Stammgesellschaften in Asien, die ausdrücklich in Isolation leben wollen. Und ja, sie töten fast jeden, der an ihren Küsten landet. Warum das so ist, und wie sich Ethik und Moral verteilen, erläutert der nachfolgende Text.