»Singapore sucks!« Skateboarding als Grenzraum zwischen Subkultur und staatlicher Kontrolle

  • Viola Thimm (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Abstract

Im hochreglementierten Singapur sind subkulturelle Ausdrucksformen im Alltag selten präsent. Tätowierte SkateboarderInnen im Somerset Skatepark stellen eine regelrechte Ausnahme dar. Als gesellschaftliche GrenzgängerInnen sind sie Subjekte, die die Regierung auf Grund ihrer Ausdrucksformen und ihrer räumlichen Präsenz diszipliniert.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2018-12-14
Sprache
de