Hilfe tut nicht immer gut... Die ausländische Entwicklungshilfe für das CARP ist nicht unumstritten

  • Saturnino Borras Jr. (Autor/in)
  • Mary Ann Manahan (Autor/in)
  • Eduardo C. Tadem (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Abstract

Die Gegner der Fortführung des Agrarreformprogramms CARP fordern, die Landverteilung einzustellen und die Unterstützungsleistungen statt- dessen auf die Haushalte der Landwirte zu konzentrieren, die im Rahmen des Programms Land erhalten haben. Wir argumentieren, dass es nicht um die Frage von Landneuverteilung versus Unterstützung geht. Die Herausforderung liegt vielmehr darin, die Begünstigten der Landreform effektiv zu unterstützen und gleichzeitig die Neuverteilung des Ackerlandes abzuschließen.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2018-11-30
Sprache
de