G8-Interview: Stimme aus dem Süden – Wie ein philippinischer Aktivist die Proteste gegen den Gipfel erlebt hat

  • Niklas Reese (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Abstract

In der Vorbereitung auf die Proteste gegen den G8-Gipfel in Heiligendamm Anfang Juni 2007 war noch viel davon die Rede, dass solche Gipfel illegitim seien, weil sie Beschlüsse auf Kosten vieler Menschen und Länder im globalen Süden treffen. Die Proteste, die zu einem großen Teil in Rostock stattfanden, waren dann jedoch von innenpolitischen Themen überschattet: Den Razzien im Mai gegen linke Kulturzentren, der Straßenschlacht am Rande der Großdemonstration vom 2. Juni, den Lügen der Polizeipressestelle. Internationalistische Themen sind in den Hintergrund gerückt.  

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2018-11-23
Sprache
de