EU fragt: »Warum kriegen wir den Melo-Bericht nicht?« EU-Kommissar Eneko Landaburu untersucht politische Morde

  • Cynthia Balana (Autor/in)
  • Fe Zamora (Autor/in)
  • Gil C. Cabacungan Jr. (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Abstract

Der Bericht der Melo-Kommission über die politischen Morde in den  Philippinen lag über einen Monat unter Verschluss. Erst die Untersuchungsmissionen des UN Sonderbeauftragen für außergerichtliche Hinrichtungen Philip Aiston, sowie des Generaldirektors für Außenbeziehungen der EU-Kommission Eneko Landaburu führten zur Veröffentlichung des Berichts am 22. Februar. Der Artikel erschien kurz vor der Herausgabe des Melo-Berichts.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2018-11-22
Sprache
de