Business as usual: Hilfe, Wiederaufbau und der Status Quo – Entwicklungen am Indischen Ozean

  • Niklas Reese (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Abstract

Über 300.000 Menschen sind bei der Flutkatastrophe am Indischen Ozean  am 26. Dezember 2004 ums Leben gekommen. Die Asiatische Entwicklungsbank (ADB) schätzt, dass mehr als zwei Millionen Menschen mittel- oder unmittelbar betroffen sein dürften, indem sie ihr Leben oder ihren Besitz verloren haben, schwerwiegende körperliche und seelische gesundheitliche Folgen davongetragen haben oder der Tsunami ihre Einkommensquelle zerstört hat.  

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2018-11-14
Sprache
de