Versprechen brechen, Profit machen

  • Geoff Nettleton (Autor/in)
  • Andy Whitmore (Autor/in)
  • Jonathan Glennier (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Abstract

Am 24. März 1996 barst ein Zementstopfen auf dem Grund einer Abraumgrube in der Marcopper Mine auf Marinduque Island auf den Zentralphilippinen. Giftige Abfälle ergossen sich in den nahe gelegenen Boac River. Das Leck konnte erst nach Monaten geschlossen werden, nachdem schätzungsweise vier Millionen Tonnen grauer, breiiger Abraummasse das Flussbett gefüllt und ausgedehnte Überschwemmungen sowie Schäden an Grund und Boden und Reisfeldern verursacht hatten. Fünf Dörfer mussten evakuiert werden, wobei laut einem UN-Bericht insgesamt rund 20.000 Dorfbewohner, die entlang des Flusses und an seiner Mündung lebten, betroffen waren.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2018-11-16
Sprache
de