Osttimor – Nepotismus, Korruption und das Erbe der UN

  • Jörg Meier (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Abstract

In der Nacht vom 19. auf den 20. Mai 2002 wurde die internationale Staatengemeinschaft um ein Mitglied reicher. Osttimor, oder Timor Loro Sa'e, feierte unter Anteilnahme internationaler Politprominenz und mehr als 100.000 Osttimoresen seine Unabhängigkeit. Der Freiheitskampf hat ein erfolgreiches Ende genommen, aber Armut, Korruption, Nepotismus und  das Erbe der UN  stellen den Zwergstaat  in seinem Nation-Building Prozess vor Riesenherausforderungen.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2018-10-25
Sprache
de