Der Raub der Stimme, oder: Wie in Osttimor die Demokratie eingeübt wird

  • Klaus H. Schreiner (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Abstract

Am 30. August 2001 gingen die Osttimoresen an die Urnen, um eine verfassunggebende  Versammlung zu wählen. Genauso wie beim Referendum 1999 lagen Vorbereitung und Durchführung der Wahl ganz bei der UN. Die Wahl war als Einübung in Demokratie lanciert worden. Die Übergangsregierung der UN (United Nations Temporary Administration of East Timor (UNTAET)) wollte den Osttimoresen zeigen, wie Demokratie funktioniert. Zeit zum Zuschauen hatten die Bürge­ rinnen und Bürger des künftigen Staates genügend, denn es gab wenig Gelegenheit zum aktiven »Learning by Doing«.  

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2018-10-19
Sprache
de