Philippinen 1987-1993: Vom Vorbild zum Scharfrichter

  • Silvia Biondi (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Abstract

1987 haben die Philippinen als erstes Land in Südostasien die Todesstrafe abgeschafft. Dieser Schritt hatte eine große Bedeutung, da das Land nach der Diktatur von Ferdinand Marcos den Menschenrechten wieder einen wichtigen Platz in seiner Verfassung zuwies und damit eine neue Periode in seiner Geschichte einleitete. Mit der Verfassung von 1987 sind die Philippinen ein Vorbild für die ganze Region Südostasiens, wo die meisten Länder weiterhin die Todesstrafe anwenden. Die internationale Gemeinschaft hat diesen Schritt als Zeichen der Hoffnung gewertet und damit den Vorbildcharakter der Philippinen herausgestellt.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2018-10-02
Sprache