Hungersnot in Mindanao!

  • Matthias Drilling (Autor/in)

Identifier (Artikel)

Abstract

Auf der südphilippinischen Insel werden derzeit fast 270.000 Familien durch Reislieferungen am Leben gehalten. Ursache für die Hungersnot, die bisher rund 50 Todesopfer gefordert hat, ist El Niño: Seit fast einem Jahr bleibt der Regen aus, praktisch die gesamte Ernte ist vertrocknet. Langjährige Partnerorganisationen wie die Mindanao Peoples Conference for Peace and Development MPCPD, die Diözese von Kidapawan und die Mindanao Interfaith Peoples Conference MIPC haben uns um Hilfe gebeten.

Statistiken

loading
Veröffentlicht
2018-10-01
Sprache
de